Dieses Wochenende hatte ich eine fulminant gute und vor allem spannende Zeit am „steirischen herbst“:
Ausstellungen, Performances, Nightlife, ein internationales Überangebot, das es einem richtig schwerfallen ließ, sich das Beste rauszupicken. Oder mit anderen Worten gesagt: Alls geht goa nit!!!

schuldfabrik

Spektakulär mit Frosch im Hals steckenbleiben war auf alle Fälle die Schuldfabrik (Self Human Soap) by Julian Hetzel (NL/DE). Da mußten wir uns in einem interaktiven Parcour mit unserer eigenen Schuld auseinandersetzen – ein großartiges aber auch sehr unangenehmes Erlebnis.

aiweiwei

Weiters möchte ich natürlich Ai Wei Wei erwähnen, der sich hauptsächlich für seine politische Unbeugsamkeit auszeichnet. Zwar ist das Thema Keramik für mich eher für ältere sich langweilende Damen belegt, aber frech wie der Künstler ist, hat er sogar daraus etwas provozierend-ansehnliches gemacht und originale Yang-Vasen mit z.B. dem Coca Cola Logo übermalt.

Die Austellung (Geknetetes Wissen) ist noch bis 19.02.2017 im ohnehin sehenswürdigen Grazer Kunsthaus zu besichtigen. Ebenso berührend: Body Luggage –  Was nehmen wir bei einer grenzüberschreitenden Migration als „Körpergepäck“ mit? (läuft noch bis 08.01.2017)

dinge



Zum Nachdenken angeregt hat auch Philipp Gehmacher (AT) mit „Die Dinge der Welt“, mittels Text und Bewegungen ständig im „Glitch“, manchmal mit zuvielen Dingen überfordert, manchmal fast seinen Frieden findend: „There is (-no-) Things …“

panamur

Kräftigst rausgetanzt haben wir uns den Kulturschock dann im club panamour im Orpheum mit DJ Kablam. – wow, danke!!!

wurschtstand

Und wo hat das Ganze dann klassischerweise immer geendet? Richtig! Am Würschtelstand. Bei soviel Kultur muß man dann zum Ausgleich schon was echt Deftiges auch konsumieren 😉

Der „steirische herbst“ Rennt noch bis 16.10.2016, wer kann, schaut´s hin, es zahlt sich wirklich aus!

Ausserdem möchte ich mich für Beherbergung, Begleitung, Tribeca-Kaffee, viel Gelächter und anregende Diskussionen bei Robert Wutti, Lisa Leitner und Birgit Logar herzlich bedanken! Schön war´s mit euch, nächstes Jahr (übrigens zum 50.Geburtstag)  bitte wieder!