Juhu, wir haben unseren ersten „Betriebsausflug“ der kreativen ART! 😉
Carmen, Michaela und ich sehen uns zwei der bekanntesten Museen in Kärnten, das Werner Berg und das Museum Liaunig, an.

Abseits des Büros starten wir unseren Kunsttag mit einem feinen Kaffee am Hauptplatz in Bleiburg. Riesige Holzschnitt-Motive von Werner Berg schmücken die Fassaden der Innenstadt – das besondere Flair macht Lust auf mehr. Der Hauptgrund dafür: Das Museum feiert sein 50-jähriges Jubiläum.

Davon inspiriert werfen wir uns in die Wellen der Heimatkunst und dürfen über tiefgründige Erkenntnisse staunen und uns von formgebender Einfachheit überraschen lassen.

Das Werner Berg Museum im Mittelpunkt der kleinen Stadt Bleiburg, im Südosten Kärntens zeigt Werner Bergs faszinierende Sammlung an Werken, in welchen er die Landschaft und Menschen seiner Wahlheimat Bleiburg darstellt.

Der in Elberfeld (Wuppertal, D) geborene Künstler entschied sich 1931 dazu als Bauer und Maler auf einem Bergbauernhof über der Drau zu leben und zu arbeiten.
Viele seiner Werke beziehen sich auf das bäuerliche Leben und seine aufwachsenden Kinder. Berg zeichnet sich durch seinen extrem knappen, geradezu primitiven Stil aus.

Obwohl er zur Vereinfachung und Stilisierung neigt, besteht Berg auf eine gegenständliche Darstellungsweise. Groß heraus brachte ihn das Prinzip der flächigen Darstellung. Vielzählige Beispiele dafür sind seine Holzschnitte. Durch die Abwechslung von hellen und dunklen Flächen erzielt er eine besondere Wirkung.

Dreidimensionale Eindrücke (und Sonne) tanken wir zum Abschluss noch im Skulpturgarten mit Werken des Bildhauers Helmut Machammer.

Unser Fazit: Die simple Art, mit der Berg seine Kunstwerke malt, ist beeindruckend. Erstaunlich ist auch, mit wie wenig Strichen er den Motiven in seinen Holzschnitten Form gibt. Seine Werke sind ausdrucksstark und erinnern an die früheren Zeiten – einfach, minimalistisch und bescheiden. Wir alle fühlen uns durch unsere Kärntner Wurzeln mit dem Künstler und seinen Werken sehr verbunden.

Doch damit ist unser Kunsttag noch nicht zu Ende: Es ist bereits Mittag, unsere Bäuche knurren und wir stärken uns erst mal mit einem saftigen homemade Burger im Gastgarten des Alpe-Adria Restaurants Zum Günther.


Anschließend geht es für uns weiter zum Museum Liaunig – eine ganz andere, moderne und freie Welt der Kunst.
Hier geht’s zum Bericht…

Werner Berg Museum Öffnungszeiten:

1. Mai bis 28. Oktober 2018
Dienstag bis Sonntag
10 bis 18 Uhr

www.wernerberg.museum
www.kaernten.at/sehenswertes

 

Idee & Konzept (und Einladung 😉 ): Carmen Dullnig
Text: Sophie Rumpold
Editing: Michaela Glawischnig
Fotos: Sophie Rumpold & Michaela Glawischnig